Mittwoch, 31. August 2011

Highlights vom Festival Wochenende - Video von Alpino21NRW

Und noch ein Video von Alpino21NRW welches die Highlights des Festival Wochenendes zeigt:


Gemeinschaftsdusche im Kunstsommer

In seiner Wandlungsfähigkeit ist der Kunstsommer auch offen für spontane Ideen und junge Impulse. Über das Internet organisiert, wurde dies am Morgen des 31.08.2011 mit dem Duschmob unter dem Street Fountain eindrucksvoll unter Beweis gestellt:




Sommeratelier der Generationen im JBZ

Und neben all den "großen" Veranstaltungen in Arnsberg bitte das offene "Sommeratelier der Generationen" im Jugendbegegnungszentrum (JBZ Arnsberg, Ringlebstr. 12) nicht vergessen; hier können kunstinteressierte Bürger/Innen jeden Alters in dieser Woche kostenlos an verschiedenen Kunst-Wokshops teilnehmen.


Konzertmarathon am Donnerstag

Am Donnerstag, 01.09.2011, kommen Musikfreunde ganz auf ihre Kosten. Im Rahmen des Kunstsommers finden gleich drei Konzerte in kurzen Abständen statt und bei jedem gibt es freien Eintritt.

Los gehts um 17:30 Uhr:
Abschlusskonzert des Workshops Querflöte
Propsteikirche auf der Klosterstraße
Zunächst präsentieren die Teilnehmer des Workshops Querflöte unter der Leitung von Annette Kern und Johanna Kaplanek, was sie in den vergangenen Tagen gemeinsam erarbeitet haben. Die Zuhörer können sich auf höchst anspruchsvolle Stücke freuen. Beginn ist um 17:30 Uhr in der Propsteikirche.

gleich weiter geht es um 18:30 Uhr

Dienstag, 30. August 2011

Promenadenmischung am Mittwoch Abend

Premiere: Mittwoch „Promenadenmischung“ im Kunstsommer

Im Laufe der Zeit hat die alljährliche stimmungsvolle Kunstsommer-Zeltstadt auf der Promenadenwiese am Ruhrufer ein beachtliches Ausmaß angenommen. Als letzter Promenadengast verblieb nach Beendigung des fordernden Tagwerks in den Workshops in schöner Regelmäßigkeit leider oft nur der Wachmann. Schade, eigentlich.
Das soll sich heuer ändern, denn der Kunstsommer möchte die Promenade am Mittwoch, den 31.08.2011, ab 19:00 Uhr immerhin einen Abend lang mit einer fantasiereichen und stimmungsvolle Veranstaltung aus ihrem Dornröschenschlaf erwecken; wenn man so will „aufmischen“.


Rascheln im Unterholz, Wispern im Gebüsch. Behutsam leise regt sich etwas zwischen den Ästen. Und schließlich tauchen sie auf in all ihrer Pracht und Schönheit: die mysteriösen Elfen, angeführt von Pan, dem Hirtengott. Mit magischer Flöte und tanzender Anmut werden sie die Menschen verzaubern und einen bunten Abend voller Wunder eröffnen…

Montag, 29. August 2011

Auf Youtube gefunden: Kunstsommer Festival Video von "Alpino21NRW"

Ein sehr schönes Video über das Festival-Wochenende haben wir auf Youtube gefunden. Dank geht an Alpino21NRW!

Gerüchte über einen Bade-Flashmob am Mittwoch Morgen

Gerade sind von einem unserer Informanten vertrauenswürdige Informationen zu einer Spontan-Versammlung am Mittwoch Morgen eingetroffen. Es soll sich am Neumarkt neben dem "Arnssprudel" (siehe Foto) abspielen. Shampoo, Duschgel, Taucherbrille, Flossen und Bademäntel werden empfohlen.
Nach den Informationen unserer Quelle sollen alle Workshopteilnehmer bereits informiert sein.

Alle Interessierten Bade-Freunde können natürlich auch Freunde mitbringen. Jeder ist willkommen ;)

Noch mehr Kunstsommer-Fotos

Ted Jones von DerWesten.de war am Wochenende ebenfalls in Arnsberg unterwegs. Eine Auswahl seiner Bilder gibt es in einer Galerie zu sehen. Hier geht's lang:

Fotos vom Festival Wochenende

Einige Fotos vom Kunstsommer-Festival am vergangenen Wochenende. Sie haben auch ein paar schöne Bilder gemacht? Wir würden uns freuen, diese den anderen Kunstsommer-Interessierten zeigen zu können! Schauen Sie dazu einfach auf unserer Facebook-Seite vorbei und schreiben uns auf die Pinnwand.




Freitag, 26. August 2011

Zwei Tage Spaß, Kunst und Show

Zwei Tage Spaß, Kunst und Show

Arnsberg, 25.08.2011, WP-Redaktion Arnsberg

Freuen sich auf das Brunnenfest: Peter Kleine, Andreas Witte (beide Kulturbüro) und Initiator Hans Rath.

Freuen sich auf das Brunnenfest: Peter Kleine, Andreas Witte (beide Kulturbüro) und Initiator Hans Rath.

Arnsberg. Hans Rath ist wahrlich ein unermüdlicher „Hans Dampf in allen Gassen“: Mit viel Energie und noch mehr Fleiß hat er das nunmehr 2. Arnsberger Brunnenfest organisiert, das an diesem Wochenende, 27./28. August, für eine deutliche Belebung der Altstadt sorgen wird. Gemeinsam mit den vielfältiges Aktionen des Kunstsommers. ...

Jetzt den ganzen Artikel auf DerWesten.de lesen:

http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/Zwei-Tage-Spass-Kunst-und-Show-id4996983.html

Dienstag, 23. August 2011

Dramatische Bilder einer spannenden Rettungsaktion

Dass der Arnsberger Eisbär sich oft nur bei schönem Wetter im flachen Flussbett nähe der Promenade beim Sonnen zeigt, ist vielen bekannt. Ebenso bekannt ist es, dass - sobald das Wetter umschlägt und der Ruhr-Pegel durch Regen ansteigt - auch der Eisbär von dannen zieht.

Auch in diesem Jahr, besonders in den letzten Tagen, weckten kräftige Regenfälle und Gewitter die Hoffnung auf besseres Wetter flussabwärts. Der Eisbär hatte offensichtlich vergessen, dass seine Ausflüge in den vergangenen Jahren weder von Erfolg, noch von besserem Wetter gekrönt waren.


So nahm die Geschichte seinen Lauf. Waghalsig stürzten sich besorgte Retter in die Fluten, nachdem Sie den verzweifelten Gesichtsausdruck des Eisbären vom Ufer aus erkannten.

Die ganze Geschichte mit Bildern finden Sie hier:


Ort des Geschehens:




(Bilder von Friedrich Freiburg)

Montag, 22. August 2011

Einladung zum Jazz-Frühstück im Museumshof

Es ist aus dem Kunstsommer eigentlich nicht mehr wegzudenken: Das beliebte Jazz-Frühstück am ersten Kunstsommersonntag. Am 28. August ab 10:30 Uhr bietet das Team vom Museums-Cafe im herrlich gemütlichen Hof des Sauerland-Museums am Alten Markt wieder eine wunderbare Auswahl erlesener Frühstücksköstlichkeiten für den Start in einen erlebnisreichen Kunstsommer-Familiensonntag - und erstmalig auch in das Brunnenfest am Maximilianbrunnen. Die Baustelle am angrenzenden „Blauen Haus“ wird dabei weder die Geselligkeit, noch den Musikgenuss und schon gar nicht das kulinarische Erlebnis beeinträchtigen, hat die Bauleitung versprochen.


Und der Jazz? Weil es schon in den Vorjahren zuvor so wunderbar zusammen ging, untermalt das sympathische Dresdener Trio Blue Honky Tonk auch diesmal das gesellige Frühstück mit einer Melange aus Boogie Woogie, Ragtime und New Orleans Jazz. Die Ära des frühen Jazz Pianos vereint Kreativität und Virtuosität mit eingängigen Melodien und swingenden Rhyth-men. Diese Tradition greift Blue Honky Tonk auf. Das Trio geht neue, unverbrauchte Wege und trägt so frisch und mutig den Jazz der 1920er Jahre in die Gegenwart. Unverhoffte Variationen und eine unbändige Spielfreude machen ihre Aufritte zu Erlebnissen.


Matthias Rethberg begann das Klavierspiel im Alter von sechs Jahren. Später, mit 15, entdeckte er die Jazzmusik für sich und lernte in der Folgezeit die Stilistiken des früheren Jazzpianos. Heute reicht sein Repertoire von Ragtime über Blues und Swing bis hin zu Boogie Woogie. Elisa Weiß setzt die Tradition bedeutender Jazzsängerinnen mit ihrer facettenreichen und voluminösen Stimme fort. Nadja Schrötter treibt ungestüm die Besen im Drive des frühen Jazz über ihr Schlagzeug und weiß durch ihr natürliches Gespür für Musik zu überzeugen. Als Blue Honky Tonk begeistert dieses Trio regelmäßig seine Zuhörer.

Kurzum eine Einladung zum Zusammensein, Genießen, Innehalten.

Das Jazzfrühstück ist für 13,50 € p.P. im Angebot. Um vorherige Anmeldung bei der Postagentur Gruttmann im Brückencenter, Tel.: 02931/4556, wird unbedingt gebeten.

(Fotos via Gernot Disselhoff)

Den Hof des Sauerland-Museums findet ihr hier:


Sonntag, 21. August 2011

"Lassen Sie sich inspirieren"

Am 21.08.2011 auf Sauerlandkurier.de gefunden:

Im Rahmen des Kunst­som­mers findet in Arns­berg auch das Brun­nen­fest statt. Zudem werden am Alten Markt zwei Moden­schauen veran­staltet.

Die Präsentation der neuesten Mode ist ein Highlight, das Besucher auf keinen Fall verpassen sollten. Die Modenschauen der besonderen Art werden veranstaltet von Anja's Damenmode, Schuhhaus Prange und Augenoptik/Optometrie Etzler.

Die drei Arnsberger Urgesteine bieten bereits zum zweiten Mal in Arnsbergs guter Stube einen Vorgeschmack auf die angesagten Trends der kommenden Herbst- und Wintermode.


Den ganzen Artikel auf Sauerlandkurier.de lesen:

http://www.sauerlandkurier.de/lassen-sie-sich-inspirieren-sauerlandkurier_kat119_id169642.html

Freitag, 19. August 2011

Lust auf Tango in Arnsberg?

Einer der beliebtesten Events eines jeden Kunstsommers in Arnsberg wird auch im Jahr 2011 wieder dabei sein:

Tango in Arnsberg - Dieses Jahr sogar mit zwei Events!


Tango Passion


Am 27.08.2011 geht es in der Kulturschmiede Arnsberg los mit dem Tangoball los:

Das Duo „Tango Amoratado „ aus Dresden mit Jürgen Karthe am Bandoneon und Fabian Klentzke am Klavier verzaubern mit ihrer kraftvollen Spielweise getragen von Gefühl und Sehnsucht.

Jürgen Karthe ist kein Unbekannter in der Arnsberger Tangoszene. Er spielte bereits vor einigen Jahren mit dem Tangoorchester „ Tubatango „ im Arnsberger Kunstsommer und so freuen sich die Tangofreunde umso mehr, diesen vielseitigen Musiker erneut verpflichten zu können. Das Bandoneon, das Herzstück des Tangos, und das Klavier mit seinen vielfältigen Möglichkeiten verschmelzen in ihrem Spiel zu wundervollen Klangharmonien. Tangos, Vals und Milongas verschiedener Zeitepochen arrangieren die Musiker zu authenischen und zeitgemäßen Musikstücken und zelebrieren diese anspruchsvolle Musik mit einer gewissen Leichtigkeit auf hohem Niveau.

Ihnen beim Spielen zuzuhören und zuzusehen ist gleichermaßen ein Erlebnis.

Der Tangoball findet am 27.08.2011 in der Kulturschmiede statt. Beginn um 20:30 Uhr/Einlass um 20:00 Uhr, Eintritt 10 Euro, Reservierung unter info@tango-arnsberg.de

Einen Tag später ziehen die Tänzer auf den Steinweg an der Ecke zum Neumarkt und starten Event Nr. 2: Open-Air-Tango

Hier ist Platz genug für alle Tangobegeisterten, daher ist jeder herzlich eingeladen, am 28.08.2011 zwischen 14 und 17 Uhr gemeinsam auf dem Arnsberger Steinweg das Tanzbein zu schwingen. Eintritt ist beim Open-Air-Tango natürlich frei.

Mehr Infos und wunderschöne Bilder vom letzten Jahr gibt es beim Tango Verein Arnsberg unter


Die komplette Pressemeldung der Stadt Arnsberg gibt es hier.

Kunstsommer wirft seine Schatten voraus

Zwar beginnt der Kunstsommer offiziell erst am 26.08.2011, viele Kunstwerke werden der Öffentlichkeit aber schon vorher präsentiert.


Den Anfang macht das Projekt „Voll Kunst – kunstvoll: Künstlerfahnen“. Von Künstlern und Kreativen ausgewählte kunstvolle Arbeiten zieren als Fahnen den Steinweg und bereichern das Stadtbild mit bunter Vielfalt. Dadurch erhält der Kunstsommer einen sicht - und spürbaren Flair. Die Eröffnung findet statt am Freitag, 19.08.2011, um 19:00 Uhr. Bis zum 06.09.2011 bleiben die Fahnen hängen.

Am Samstag, 20.08.2011, findet um 10:30 Uhr die Eröffnung des Bürgerprojekts „Auf-Stand-Fenster“ statt. Die Künstler um Dagmar Kurt-Heckmann rücken die fast vergessene Allee am Nordportal der Propsteikirche wieder in unser Bewusstsein, indem sie dort zu Kunstobjekten umgewandelte Fenster aufstellen. Die nun fantasievoll gestalteten Fenster gehen eine optisch wundersame Liaison mit den altehrwürdigen, immer noch saftig-grünen Bäumen ein, und wissen den Betrachter in ihren Bann zu ziehen. Bis zum 04.09.2011 stehen die Kunstobjekte aus.


Ebenfalls am 20.08.2011, aber erst um 11:30, findet die Eröffnung „StabART: Lavendelfelder“ statt. Der Architekt Klaus Büngener legt entlang des RWE-Radwegs vier Lavendelfelder an. Inspiriert durch eine Provence-Reise, sollen sie ihren Vorbildern in Frankreich in nichts nachstehen. Bis zum 04.09.2011 werden die Felder aufrecht erhalten.

Donnerstag, 18. August 2011

Zi & Orla auf dem Kunstsommer Festival Arnsberg

Zi & Orla werden am 27.08.11 ab 17 Uhr im Husemann Hinterhof auftreten.

Zwei Figuren - eine Improvisation. Mit eigens angefertigten Masken und der Gabe, die Gegenwart zur Performance umzuwandeln, agieren die beiden freien Künstler Sara Hasenbrink und Uli Frank in der Tradition des Figurentheaters und ermöglichen einen Einblick in spontane Theatralik.







Mittwoch, 17. August 2011

Sven Stephani auf dem Kunstsommer Festival Arnsberg

Am 27.08.11 ab 17 Uhr auf der Bühne im Husemann Hinterhof ebenfalls mit dabei: Sven Stephani!

Doch was macht der genau? Mal sehen ob uns die offizielle Beschreibung weiterhilft:
Ein Name - eine Vorahnung:

Er spielt Theater, er singt und musiziert, er bewegt sich, er spricht, predigt er?
Was weiß er, was wir nicht wissen?

Der Bochumer Theaterwissenschaftler Sven Stephani sprengt bei seinen Auftritten jeglichen Rahmen für
Kategorisierungen, ausser dieser:

Die Unterhaltungskunst.
Mit Spontanität, Ironie und gewitztem Ernst kommentiert Sven Stephani das Leben und die Welt.

Also ich bin jetzt nicht wirklich besser im Bilde als vorher... Hört sich jedoch definitiv amüsant an! Immerhin gibt das folgende Video einen kleinen Vorgeschmack was uns erwarten könnte ;)


Dienstag, 16. August 2011

"The Sleeping Hylki" auf dem Kunstsommer Festival

Ebenfalls am 27. August 2011 auf dem Kunstsommer Festival in Arnsberg am Start: "The Sleeping Hylki"

Hinter dem kleinen verspielt-unheimlichen Karussell „The Sleeping Hylki“ steckt Sänger und Experimentmusiker Lutz Hojniak musizierend mit Ukulele, Akustikgitarre, Laptop, Synthesizern, Glockenspiel, Zither, Miniorgeln, selbst gebastelten Geräuschspielzeugen, Diktiergeräten, Gnufell-Perlentrommeln, Chicco-Kassettenrekordern, Kalimba, Melodika, Spieluhren und Stimme. Zwischen Soundart, experimenteller moderner Popmusik, Oshare Kei, Folk- und Akustikklängen sowie elektronischen Klangteppichen schwebt Hylki in einer surrealistischen, theaterähnlichen Schau voller Ungereimtheiten aus Spielzeug, Zauber-Rave-Show, Fahrradklingeln und Leopardenukulelen; mal fröhlich, mal kalt, mal glitzernd, bunt und albtraumhaft.


Gespielt wird ebenfalls ab 17 Uhr im Hinterhof des Hauses Husemann.

Weitere Infos gibt es hier:

Kunstsommer Arnsberg: Festival Programm 2011

Das Kunstsommer Festival Programm 2011 gibt es hier bequem zum online Durchblättern. Per Klick gelangt man zur Vollbildansicht und mit den Pfeilen links und rechts wechselt man die Seiten.



Montag, 15. August 2011

AHORA-SOUND auf dem Kunstsommer Festival

Am 27. August 2011 wird entlang des Arnsberger Steinweges vom Neumarkt, über den Sauerland-Museums-Hof bis hin zur Krim einiges los sein. Soweit nichts neues.

Hier gibt's die nächsten Tage mehr und mehr Infos zu den einzelnen Künstlern des Arnsberger Kunstsommer Festivals. Wir beginnen mit AHORA-SOUND, einem interessanten Duo, welches uns auf dem Open-Space im Hinterhof des Hauses Husemann unterhalten wird:


Brigitte Geuss
  • Monochord, Vocal, Tanpura, Percussion, Overtones, AHORA-Soundhealing
Souley
  • Percussion, Vocal

Die Musik entsteht aus dem Jetzt. Silent Harmonies ist Musik für die entspannten Momente des Lebens und schafft eine perfekte,erholsame und meditative Umgebung. Die Klangkombinationen wirken durch den natürlichen Sound akustischer Instrumente. Das Monochord und die gesungenen Obertöne und Heil-Mantras öffnen die Herzen. Lassen Sie sich von der Musik inspirieren und ihrer inneren Vorstellungskraft freien Lauf.

Die intuitve Musik gibt ein Verständnis der universellen Harmonie und - dieser Moment - Zeit für inneren Frieden in jedem Moment. Die Musik erklingt dadurch frisch, eindrucksreich, inspirierend, abwechselnd belebt und rhythmisch und und in positivem Sinne überraschend

Dienstag, 9. August 2011

Open Stage am 27.08.11 ab 17 Uhr

Im Hinterhof des Hauses Husemann gibt's am Samstag, den 27.08.2011 eine "energetische Mischung aus verschiedenen Bereichen der darstellenden Künste - Theater, Tanz und Musik" stolz präsentiert von der Arnsberger Free Funk Band Accord on bleu und mit Unterstützung der Bürgerstiftung Arnsberg.







Akteure und weitere Infos:


Hier geht's lang:

Größere Kartenansicht