Mittwoch, 24. September 2014

Kunstsommer-Moment 2014 #2 von *Manfred Flatau*


Mittwoch, 17. September 2014

Kunstsommer-Moment 2014 #1 von *Manfred Kerl*


Montag, 8. September 2014

Herzzeit mit Ingeborg Bachmann und Paul Celan



Paul Celan – Ingeborg Bachmann: Lesung mit Imogen Kogge und Martin Horn.

“Herzzeit”
– der berührende Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan steht im Mittelpunkt einer Lesung. Es lesen Imogen Kogge (rechts) und Martin Horn.






Diese Veranstaltung steht im Rahmen der Ausstellung „40xYVA 40x NEWTON“, die im Kloster Wedinghausen Modefotografien der Jüdischen Fotografin Else Neuländer (gen. Yva) und des Fotografen Helmut Newton aus den 1920er/30er und den 1960er Jahren zeigt.

In einem bewegenden Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan erlebt der Zuhörer über zwanzig Jahre einer tragischen Liebesbeziehung der beiden großen Lyriker deutscher Sprache.
1948 auf der Flucht aus Rumänien lernt Celan die sechs Jahre jüngere Ingeborg Bachmann kennen und verliebt sich in sie. Doch ihre Liebe ist nicht stabil, Versuche des Zusammenlebens scheitern. Ein Hindernisse ist ihre Herkunft: Celan war den Todeslagern knapp entgangen. Ingeborg Bachmann war Tochter eines Nazis der ersten Stunde. Aber sie treffen sich wieder, scheinbar zufällig, können einander nicht lassen. Erst der Tod Celans 1967 beendet den Briefwechsel nach fast 200 Briefen. Die Briefe sind ein Zeugnis des Ringens umeinander, eine Beschreibung der Ängste zu überleben und ein Stück Literaturgeschichte.

Es lesen Imogen Kogge, Schauspielerin am Düsseldorfer Schauspielhaus und dem Züricher Schauspielhaus, Bundesfilmpreisträgerin und Grimme Preisträgerin in Gold bekannt u.a. doch den Film „Requiem“ und als Kommissarin „Johanna Herz“ im Polizeiruf  sowie Martin Horn, der zur Zeit im Ensemble des Schauspielhauses Bochum wirkt. Er arbeitete mit Frank Baumbauer in Basel und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, später u.a. mit Christoph Marthaler und ist immer wieder in Film- und Fernsehproduktionen z.B. „Das Wunder von Bern“, „Polizeiruf 110“ zu sehen.

Wann und wo? Am Sonntag, dem 14. September 2014 um 17:00 Uhr im Kloster Weddinghausen, Klosterstr. 11.

Eintritt: 11,00 € (unter 18 Jahren frei). Karten gibt es in allen Stadtbüros (02931/893-1143) und an der Nachmittagskasse.

Die Ausstellung 40 x YVA / 40 x NEWTION. Modefotografie der 1920/30er und der 1960er Jahre im Kloster Wedinghausen, Klosterstr. 11, 59821 Arnsberg ist an folgenden Tagen geöffnet:
Di.-Do., 15-18 Uhr, Sa. 14-18 Uhr, So. 11-18 Uhr. Eintritt: 3,00 € (unter 18 Jahren frei)
Gezeigt werden 40 Fotografien der Jüdischen Fotografin Else Neuländer aus dem Berlin der Weimarer Republik und 40  Fotografien des Starfotografen Helmut Newton, der bei Else Neuländer lernte.